Der Animefilm der 60er Jahre

„Hakujaden“ bildete 1958 den Auftakt einer damals weltweit ungewöhnlichen Produktionsleistung: Praktisch jedes Jahr kam ein langer Animefilm von Toei Animation in die japanischen Kinos. Der Vortrag stellt einige der Filme, auch der eher erfolglosen Konkurrenz (z.B. Mushi Pro), aus den 60er Jahren kurz vor und behandelt u.a. den Verlust der Leitrolle des Animefilms an den Fernsehanime sowie die „manga matsuri“.

Panelleiter: Dr. Freddy Litten